Möbel·Europäisches Kunsthandwerk·Gemälde

Kunsthandel Peter Mühlbauer
Schloss Schönburg | 94060 Pocking
Telefon +49 (0)8531 - 18 15 | Fax +49 (0)8531 - 133 00
petermuehlbauer@t-online.de | www.kunsthandel-muehlbauer.com

Möbel·Europäisches Kunsthandwerk·Gemälde

Höfischer Verwandlungs-Schreibtisch mit Tuschmalerei

signiert „J.G. Klingler (?), 1824"

132 × 121,5 × 60 cm

Mahagoni und Vogelaugen-Ahorn, ebonisierte Säulen mit vergoldeten Kapitellen und Basen, feuervergoldete Bronzebeschläge, feinste, perfekt erhaltene Tuschmalereien.

Durch drehen eines Stahlschlüssels an dem Schloss der mittleren Schublade lässt sich der Aufsatz versenken und der Tisch als Poudreuse mit herausziehbarem Spiegel (ebenfalls mit Tuschmalerei) und aufklappbaren Fächern verwenden. 

Durch ein abermaliges Drehen des Schlüssels in die andere Richtung fährt eine komplizierte Rollenmechanik dann den Aufsatz wieder nach oben.

Hinter den Türen des Unterbaus befinden sich ebenfalls furnierte Schubladen mit vergoldeten Beschlägen.

Die Qualität der Ausführung und Tuschmalerei sowie die Raffinesse der versteckten Mechanik zur multifunktionalen Verwendung lassen hier auf einen höfischen Auftraggeber schliessen.

Kunsthandel Peter Mühlbauer
Schloss Schönburg | 94060 Pocking
Telefon +49 (0)8531 - 18 15 | Fax +49 (0)8531 - 133 00
petermuehlbauer@t-online.de | www.kunsthandel-muehlbauer.com

Abbildung vergroessern
Höfischer Verwandlungs-Schreibtisch mit Tuschmalerei

Höfischer Verwandlungs-Schreibtisch mit Tuschmalerei Höfischer Verwandlungs-Schreibtisch mit Tuschmalerei Höfischer Verwandlungs-Schreibtisch mit Tuschmalerei

Höfischer Verwandlungs-Schreibtisch mit Tuschmalerei

signiert „J.G. Klingler (?), 1824"

132 × 121,5 × 60 cm

Mahagoni und Vogelaugen-Ahorn, ebonisierte Säulen mit vergoldeten Kapitellen und Basen, feuervergoldete Bronzebeschläge, feinste, perfekt erhaltene Tuschmalereien.

Durch drehen eines Stahlschlüssels an dem Schloss der mittleren Schublade lässt sich der Aufsatz versenken und der Tisch als Poudreuse mit herausziehbarem Spiegel (ebenfalls mit Tuschmalerei) und aufklappbaren Fächern verwenden. 

Durch ein abermaliges Drehen des Schlüssels in die andere Richtung fährt eine komplizierte Rollenmechanik dann den Aufsatz wieder nach oben.

Hinter den Türen des Unterbaus befinden sich ebenfalls furnierte Schubladen mit vergoldeten Beschlägen.

Die Qualität der Ausführung und Tuschmalerei sowie die Raffinesse der versteckten Mechanik zur multifunktionalen Verwendung lassen hier auf einen höfischen Auftraggeber schliessen.

Abbildung vergrößern!
Objekt drucken!