Möbel·Europäisches Kunsthandwerk·Gemälde

Kunsthandel Peter Mühlbauer
Schloss Schönburg | 94060 Pocking
Telefon +49 (0)8531 - 18 15 | Fax +49 (0)8531 - 133 00
petermuehlbauer@t-online.de | www.kunsthandel-muehlbauer.com

Möbel·Europäisches Kunsthandwerk·Gemälde

Paar vergoldete Konsoltische

Wien, um 1720 
im Stil Lucas von Hildebrandts  

Platten aus Losensteiner-Kalkmarmor

84,5 x 152 x 77,2 cm

 

An den Innenseiten der Tischzargen befinden sich alte Inventaretiketten des 18. Jahrhunderts, welche neben den mit Tinte beschrifteten Nummern „35“ und „36“ das Harrach’sche Wappen mit der Kugel und den drei Straußenfedern zeigen.

Ein sehr ähnlicher Konsoltisch mit fast identischen Volutenbeinen und Verstrebungen steht im Belvedere, Wien. Ein stylistisch verwandter Konsoltisch mit ähnlicher Putti-Dekoration befindet sich im Liechtenstein’schen Schloss Feldsberg.

Provenienz:
Aus dem Besitz der Grafen von Harrach, wohl gefertigt für Aloys Thomas Raimundi Graf von Harrach (1669 - 1742) für das Palais Harrach, Wien.

Vgl. Literatur:

  • Kreisel/Himmelheber, Die Kunst des deutschen Möbels,Bd. II, Abb.  390
  • H. Schmitz, Deutsche Möbel des Barock und Rokoko, Bd. II, 1924, S. 102
  • J. Folnesics, Alte Innenräume österreichischer Schlösser, Paläste und Wohnräume, Tafel 98

Kunsthandel Peter Mühlbauer
Schloss Schönburg | 94060 Pocking
Telefon +49 (0)8531 - 18 15 | Fax +49 (0)8531 - 133 00
petermuehlbauer@t-online.de | www.kunsthandel-muehlbauer.com

Abbildung vergroessern
Paar vergoldete Konsoltische

Paar vergoldete Konsoltische Paar vergoldete Konsoltische Paar vergoldete Konsoltische Paar vergoldete Konsoltische Paar vergoldete Konsoltische

Paar vergoldete Konsoltische

Wien, um 1720 
im Stil Lucas von Hildebrandts  

Platten aus Losensteiner-Kalkmarmor

84,5 x 152 x 77,2 cm

 

Abbildung vergrößern!
Objekt drucken!

An den Innenseiten der Tischzargen befinden sich alte Inventaretiketten des 18. Jahrhunderts, welche neben den mit Tinte beschrifteten Nummern „35“ und „36“ das Harrach’sche Wappen mit der Kugel und den drei Straußenfedern zeigen.

Ein sehr ähnlicher Konsoltisch mit fast identischen Volutenbeinen und Verstrebungen steht im Belvedere, Wien. Ein stylistisch verwandter Konsoltisch mit ähnlicher Putti-Dekoration befindet sich im Liechtenstein’schen Schloss Feldsberg.

Provenienz:
Aus dem Besitz der Grafen von Harrach, wohl gefertigt für Aloys Thomas Raimundi Graf von Harrach (1669 - 1742) für das Palais Harrach, Wien.

Vgl. Literatur:

  • Kreisel/Himmelheber, Die Kunst des deutschen Möbels,Bd. II, Abb.  390
  • H. Schmitz, Deutsche Möbel des Barock und Rokoko, Bd. II, 1924, S. 102
  • J. Folnesics, Alte Innenräume österreichischer Schlösser, Paläste und Wohnräume, Tafel 98