Achat-Deckelpokal

Achat-Deckelpokal mit vergoldeter Silberfassung, Kunsthandel Mühlbauer

Achat-Deckelpokal

Achat-Deckelpokal

mit vergoldeter Silberfassung

Augsburg, um 1690/95
Meistermarke TB für Tobias Baur (Meister 1685) (R3, I, Nr. 160)
Stadtmarke Pyr für Augsburg

Höhe 26,9 cm
Ø 8,1 cm

Achat geschliffen und poliert, Silber mit getriebenen Maskarons und Akanthusranken, vergoldet. Der durchbrochene, vergoldete Deckeleinsatz mit blauem Email hinterlegt.

Provenienz
  • Weinmüller Auktion A137, 27. – 29. Oktober 1971, Kat. Nr. 358a, Abb. Tafel 29.
  • Privatsammlung, Deutschland
Ausstellung

Kunstgewerbemuseum der Stadt Köln „Ein rheinischer Silberschatz, Schmuck und Gerät aus Privatbesitz“, 1980.

Literatur
  • Rüdiger Joppien: Ein rheinischer Silberschatz, Schmuck und Gerät aus Privatbesitz, Köln 1980, Abb. 217, S. 158.
  • Helmut Seling: Die Kunst der Augsburger Goldschmiede 1529 – 1868, Band III, S. 256, Nr. 180 ff, München, 1980.

weitere Abbildungen